Die ULB Düsseldorf: Wissen, wo das Wissen ist.

Architekturzeichnung zum Kölner Dom in einer Handschrift
der ULB Düsseldorf entdeckt

Es ist eine kleine Sensation: Eigentlich gilt die Handschrift Ms. B 51 der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf eher als unspektakulär. Doch für den ursprünglichen Einband der Handschrift waren Pergamentfragmente verwendet worden, auf denen sich zwei Ausschnitte einer professionell, wohl im späten 14. Jahrhundert ausgeführten Architekturzeichnung befinden.

undefinedmehr ...

Schätze der ULB Düsseldorf

Aus Anlass des 50-jährigen Jubiläums der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf stellt die Universitäts- und Landesbibliothek ihre umfangreichen Schätze, zu denen unter anderem mittelalterliche Handschriften sowie Bibliotheken von Düsseldorfer Bürgern und Kultureinrichtungen zählen, im Rahmen einer Vortragsreihe vor.

undefinedmehr ...

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Öffentlichkeitsarbeit