Jump to contentJump to search

Lesen alter Schriften - Transkriptionsberatung

Beratung zu neuzeitlich-gotischen Schriften

Sie sind sich nicht sicher bei der Transkription Ihrer handschriftlichen Quellen? Sie möchten gerne erfahren, was Ihre Groß- oder Urgroßeltern in Tagebüchern, Briefen oder Postkarten geschrieben haben - wir geben Ihnen einige Tipps, um Kurrente oder Sütterlin zu erlernen und lesen mit Ihnen gemeinsam in Ihren Dokumenten.  

 

Am Donnerstag, 4. November 2021 zwischen 14 und 16 Uhr beantworten in einer 30minütigen Webkonferenz Expert*innen aus dem Dezernat „Landesbibliothek und Sonderbestände“ der Universitäts- und Landesbibliothek diese und ähnlich Fragen zur Übertragung gotischer Schriften der Neuzeit kostenlos.

Wir beraten am 4. November 2021, 14 bis 16 Uhr

Zur Vorbereitung benötigen wir entsprechende Digitalisate und etwas Zeit. Legen Sie bitte bis spätestens Freitag, 29. Oktober einen Termin fest.

Bitte senden Sie Ihr Digitalisat mit Angabe des Buchungsdatum und -zeit an

Responsible for the content: