1/11 - Drittmittelprojektakten

 

Universitätsverwaltung

Es handelt sich um die Projektakten der Personalverwaltung zu Drittmittelprojekten, bei denen Personal eingestellt wurde. Enthalten sind neben den Abrechnungen und Personalvorgängen Bewilligungen, Anträge und Berichte in unterschiedlicher Intensität. Bei einer ungestörten Gesamtüberlieferung wäre der Bestand nicht übernommen worden. Da jedoch Drittmittelprojekte ein zentrales Thema der Universitätsgeschichte darstellen und nirgendwo sonst (nach bisherigem Kenntnisstand) so dicht und vollständig wenigstens in den Rahmendaten überliefert sind, wurde das Angebot vollständig übernommen. Eine Nachkassation ist möglich, wenn ein besserer Bestand angeboten wird (daher vorerst auch nur provisorische Erschließung); evtl. später auch Nachkassation innerhalb der Akten, z. B. Abrechnungen.

Provenienzmäßig müssten die Akten Bestand 1/5 zugeordnet werden. Es wurde jedoch ein eigener Bestand gebildet, weil es sich um Massenakten handelt.

Laufzeit der Akten: ca. 1970er Jahre–2002.
Umfang: 15 lfm.

zur Online-Auskunft
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDezernat Landesbibliothek & Sonderbestände