7/16 - Prof. Dr. Dr. Josef Schüller (1900–1959)

Angehöriger der HHU/Mediziner

Prof. Dr. Josef Schüller war 25 Jahre lang Mitglied der Medizinischen Akademie Düsseldorf. Nach seiner Promotion "Versuch über Kältediurese" 1926 in Bonn und seiner Habilitation "Der Wert der Kontrastfüllung von Gelenken mit Abrodil für die Diagnose und die Therapie chronischer Gelenkerkrankungen" 1934 in Köln wurde Josef Schüller 1934 Oberarzt an der Chirurgischen Klinik der Städtischen Krankenanstalten Düsseldorf sowie 1934 Leiter der Krüppelberatungsstelle der Stadt Düsseldorf.

1940 wurde er zum außerordentlichen Professor ernannt, 1945 folgte eine zweite, zahnmedizinische Dissertation zum Thema "Zahnheilkunde und Orthopädie". 1946 wurde unter seiner Leitung die Orthopädische Klinik verselbstständigt und ihr wurde eine staatliche Massageschule angeschlossen. 1949 wurde Schüller zum ordentlichen Professor ernannt.

Der Nachlass enthält neben zahlreichen Urkunden, die seine gesamte Ausbildung dokumentieren, v. a. Veröffentlichungen Schüllers in Form von Sonderdrucken. Des Weiteren findet man Abbildungen der sog. "Schüller'schen Zwinge".

Laufzeit der Akten: 1926–1959.
Umfang: 0,4 lfm.

zur Online-Auskunft
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDezernat Landesbibliothek & Sonderbestände