Woran erkenne ich, ob für die HHU ein Volltextzugang zu einer bestimmten Zeitschrift besteht?

Die ULB Düsseldorf verzeichnet ihre elektronischen Zeitschriften nicht nur im Suchportal, sondern auch kooperativ mit anderen Bibliotheken in der undefined Elektronischen Zeitschriftenbibliothek. Sie können an der Farbe der Ampeln erkennen, ob eine Zeitschrift für die Nutzerinnen und Nutzer der HHU im Volltext zur Verfügung steht oder nicht.

 

Grüne Ampeln kennzeichnen Zeitschriften mit frei zugänglichen Volltexten für alle.

Gelbe Ampeln kennzeichnen Zeitschriften mit Volltextartikeln für die Nutzerinnen und Nutzer der HHU (in der Regel handelt es sich hierbei um parallele Volltextausgaben zu den Printabos oder um für die ULB zusätzlich käuflich erworbene Volltextzeitschriften). Die jeweiligen Zugangsbedingungen entnehmen Sie bitte den Readme-Dateien.

Gelb-rote Ampeln kennzeichnen lizenzabhängige Titel, bei denen nur bestimmte Jahrgänge innerhalb des Düsseldorfer Uni-Netzes zugänglich sind („Lizenziert für den Zeitraum ...“); die gelb-rote Ampel erscheint in Ergebnislisten, nicht auf der Suchmaske der EZB. 

Rote Ampeln kennzeichnen Zeitschriften, für die die ULB Düsseldorf keine Volltextzugriffsrechte besitzt, in der Regel können Sie hier aber die Inhaltsverzeichnisse und Abstracts einsehen.

Hat mein PC einen Internetzugang über das Hochschulnetz der HHU?

Der Zugriff auf das elektronische Zeitschriftenangebot der ULB ist aus lizenzrechtlichen Günden nur den Angehörigen der HHU Düsseldorf vorbehalten. Die Prüfung der Zugangsberechtigung erfolgt über das Zentrum für Informations- und Medientechnologie (ZIM).

Ob Sie eine Zugriffsberechtigung auf die Volltexte der jeweiligen elektronischen Zeitschrift haben, wird von den Verlagen bzw. der Bibliothek über Passwörter und/oder IP-Adressen Ihres Rechners kontrolliert. Ihr Rechner muss zum Zeitpunkt des Zugriffs auf eine elektronische Zeitschrift im Netz des Hochschulrechenzentrums angemeldet sein, das heißt eine IP-Adresse der Form 134.99.*.* besitzen (das * steht für eine beliebige Zahl zwischen 0 und 255).

Voraussetzung für die Nutzung des elektronischen Zeitschriftenangebots ist die Anmeldung Ihres Rechners im Hochschulnetz der HHU. Mitglieder und Angehörige der HHU, die von außerhalb des Campus auf die Volltexte elektronischer Zeitschriften zugreifen möchten, müssen den Internet-zugang über das ZIM der Universität oder eine VPN-Verbindung nutzen. Dazu müssen Sie auf Ihrem PC den undefinedVPN-Client installieren.
Allgemeine Informationen zum Netzzugang über das ZIM und die eventuell erforderlichen Anträge finden Sie undefinedhier.

Die IP-Adresse Ihres Rechners wird unten auf den Seiten der EZB angezeigt.

Welche Zugriffsbeschränkungen kann es in der Benutzung elektronischer Zeitschriften geben?

Was mache ich, wenn der Internetzugang trotz grüner Ampel nicht funktioniert?

Bei den grün geschalteten Zeitschriften sind hinter dem (i)-Link vielfach weitere Hinweise zur Nutzung der Zeitschrift hinterlegt, zum Beispiel, ob vor der Nutzung eine persönliche Registrierung nötig ist. Bitte beachten Sie auch, dass eine Zeitschrift in der EZB bereits aufgenommen und als frei zugänglich gekennzeichnet wird, wenn mindestens 50 % des Inhalts im Volltext zur Verfügung stehen. Es kann also auch sein, dass der von Ihnen ausgewählte Artikel gerade nicht frei zugänglich ist.

Was mache ich, wenn mir der Zugang trotz gelber Ampel verwehrt bleibt?

Bei den gelb geschalteten Zeitschriften werden hinter dem Link des Ampel-Zeichens besondere Zugangsbedingungen erläutert. So ist bei einzelnen Zeitschriften die zusätzliche Eingabe eines Passwortes und/oder eines Usernamens erforderlich. Bei manchen Zeitschriften sind auch nur ausgewählte Rechner in den Fachbereichen und in der Bibliothek zugriffsberechtigt. Andere erlauben nur den Zugriff auf bestimmte Jahrgänge. Alle diese Informationen sind in den Readme-Dateien hinterlegt.

Sollte der Zugriff trotzdem nicht funktionieren, kann es an mehreren Faktoren liegen:

Ist der Proxy-Server aktiviert?

Was ist ein Proxy-Server? Vereinfacht dargestellt handelt es sich hierbei um eine Art Zwischenlager für WWW-Seiten. Sobald eine Nutzerin oder ein Nutzer eine WWW-Seite aufruft, wird diese im Proxy-Speicher geladen und „bleibt dort liegen“. Ruft nun eine andere Nutzerin oder ein anderer Nutzer diese Seite auf, so wird sie direkt aus dem Proxy, aber nicht aus dem Netz geladen.

Wenn der Zugriff auf elektronische Zeitschriften nur für Angehörige und Mitglieder der HHU erlaubt und IP-geschützt ist, können Zugangsprobleme durch Ausschalten des Proxys im Internetbrowser behoben werden.

Sind Cookies aktiviert?

Was sind Cookies? Vereinfacht dargestellt handelt es sich hierbei um eine kleine Textdatei, die vom Webserver auf die Festplatte der Nutzerin bzw. des Nutzers übertragen wird. Diese Datei enthält Informationen über das Nutzungsverhalten.

Einige wenige Verlage verlangen zwingend die Akzeptanz von Cookies. Bitte überprüfen Sie, ob in Ihrem Browser Cookies aktiviert sind.

Ist JavaScript aktiviert?

Was ist ein JavaScript? Vereinfacht dargestellt handelt es sich hierbei um eine Skriptsprache, die die Darstellungsmöglichkeiten von Webseiten stark erweitert. Während HTML und CSS nur rudimentäre Möglichkeiten zur Nutzungsinteraktion bieten, können mit JavaScript Inhalte generiert und nachgeladen werden.

Einige wenige Verlage verlangen die Aktivierung von JavaScript. Internet-Browser, bei denen JavaScript ausgeschaltet ist, werden dann abgewiesen.

Ist der Acrobat Reader installiert?

Um PDF-Dateien lesen zu können, benötigen Sie den Acrobat Reader. Die neueste Version können Sie sich auf der Homepage des Anbieters undefinedAdobe herunterladen.

Was bedeutet das Plus-Zeichen in der EZB?

Das Plus-Zeichen (+), das teilweise den Zeitschriftentiteln vorangestellt ist, können Sie anklicken, um auf weitere online verfügbare Zeitschriften der jeweiligen alphabetischen Buchstabengruppe zu gelangen.

zur Online-Auskunft

Kontakt

 Sabine Wende

Sabine Wende

Universitätsstraße 1
Gebäude: 24.41
Etage/Raum: 00.58.A
Tel. +49 211 81-12035
 Britta Riebschläger

Britta Riebschläger

Universitätsstraße 1
Gebäude: 24.41
Etage/Raum: 00.58.A
Tel. +49 211 81-12035
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDezernat Medienbeschaffung & Medienmanagement