Zum Inhalt springenZur Suche springen

E-Journals

Für Ihre digitale Literaturversorgung bietet Ihnen die ULB den Zugriff auf eine Vielzahl von elektronischen Medien an. Zugang zu den E-Journals erhalten Sie im ULB-Katalog, wo Sie auch einen großen Teil der Aufsätze direkt recherchieren können.

Hier finden Sie einen alternativen Sucheinstieg und weitere Services rund um E-Journals.

Alerting Dienste – Immer bestens informiert

Lassen Sie sich per E-Mail oder RSS-Feeds über die Inhalte neuer Zeitschriften informieren.

JournalTOCs Premium, der von der ULB lizenzierte Alerting Service, informiert Sie kostenlos per E-Mail über die Inhaltsverzeichnisse des jeweils aktuellen Zeitschriftenheftes. Wählen Sie aus dem Angebot von ausländischen und deutschen Zeitschriften diejenigen aus, über die Sie auf dem Laufenden bleiben möchten. Außerdem können Sie sich informieren lassen, sobald ein neuer Artikel zu einem von Ihnen gewünschten Thema erscheint. 

Alle enthaltenen Artikel sind über SFX je nach Verfügbarkeit direkt mit dem Volltext, dem Katalog oder der Fernleihe verlinkt. Außerdem sind sie mit Literaturverwaltungsprogrammen wie Citavi oder Endnote verknüpft.

Die Nutzung von JournalTOCs Premium ist nur Mitgliedern und Angehörigen der HHU Düsseldorf möglich. Bitte beachten Sie, dass dafür eine persönliche Registrierung über Ihre Uni-E-Mail-Adresse bei einem ausländischen Dienstanbieter erforderlich ist. 

Registrieren Sie sich jetzt, um JournalTOCs Premium nutzen zu können: http://www.journaltocs.ac.uk/index.php?action=register

Von einigen Verlagen können Sie sich die neuesten Inhaltsverzeichnisse der Sie interessierenden Zeitschriften per E-Mail zusenden lassen.

Viele wissenschaftliche Zeitschriftenverlage bieten auf ihren Websites auch die Möglichkeit, Inhaltsverzeichnisse als RSS-Feed zu abonnieren. Ob eine Website solche dynamischen Inhalte anbietet, ist zu erkennen an den RSS-Logos auf der Website oder dem RSS-Icon im Browser.

Nutzungsbedingungen und Lizenzbestimmungen

Aus lizenzrechtlichen Gründen ist der Zugriff auf einen Großteil der E-Journals nur Mitgliedern und Angehörigen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf gestattet. An den PC-Arbeitsplätzen in der Bibliothek können darüber hinaus auch alle weiteren Nutzer*innen, die über eine Ausleihkarte der ULB verfügen, auf die E-Journals zugreifen.
Nach dem geltenden Urheberrecht und den von der ULB abgeschlossenen Lizenzverträgen ist es in den meisten Fällen untersagt, Inhalte von E-Journals komplett oder in großen Teilen herunterzuladen oder auszudrucken.

Bei der Nutzung des Angebotes von E-Journals der ULB Düsseldorf sind die Nutzungsbestimmungen des jeweiligen Anbieters unbedingt zu beachten.

Allgemein gelten folgende Vorschriften

Den oben genannten berechtigten Benutzerinnen und Benutzern ist zum eigenen wissenschaftlichen Gebrauch die Nutzung im Rahmen der Lizenzbestimmungen der einzelnen Anbieter erlaubt. Nur sie dürfen:

  • im Angebot der E-Journals recherchieren,
  • sich Suchergebnisse (auch Artikel im Volltext) auf dem Bildschirm anzeigen lassen einzelne Suchergebnisse (auch Artikel im Volltext) zum eigenen wissenschaftlichen Gebrauch lokal abspeichern,
  • einzelne Suchergebnisse (auch Artikel im Volltext) zum eigenen wissenschaftlichen Gebrauch als Papierkopie in einem Exemplar ausdrucken.

Grundsätzlich verboten ist:

  • jegliche Nutzung außerhalb der Lizenzbestimmungen der einzelnen Anbieter,
  • jegliche Nutzung, die über den eigenen wissenschaftlichen Gebrauch hinausgeht. Insbesondere ist die Nutzung zu kommerziellen Zwecken untersagt,
  • systematisches oder mehrfaches Abspeichern (insbesondere durch Robots), Ausdrucken und/oder Archivieren der angebotenen Daten.

Folglich ist zum Beispiel

das Abspeichern, Ausdrucken und/oder Archivieren ganzer Hefte („issues“) untersagt. Ferner verboten ist:

  • die Weitergabe lizenzierten Materials an Dritte, die keine autorisierten Nutzerinnen oder Nutzer sind,
  • die Vermietung oder der Verkauf der Daten,
  • das Auflegen der Daten auf Servern der Nutzerin oder des Nutzers,
  • die Veränderung des lizenzierten Materials,
  • die Herstellung von abgeleiteten Werken.

Linking Service –
Von der Literaturangabe zum Dokument

Liegt eine bekannte Literaturangabe vor, bietet sich ein direkter Sucheinstieg über den Citation Linker an. Durch eine direkte Eingabe der bibliografischen Daten eines Zeitschriftenartikels können Sie die Verfügbarkeit des entsprechenden Volltextes ermitteln.

Verantwortlichkeit: