Ausstellung zum Ersten Weltkrieg

Leihgaben gesucht!

Am 11. November 1918, also vor bald 100 Jahren, endete der Erste Weltkrieg. Die Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf widmet daher diesem Ereignis und den vorangegangenen Kriegsjahren eine Ausstellung, die am 7. November 2018 eröffnet werden soll. Thematisch wird sich die Ausstellung unterschiedlichen Facetten des Krieges widmen, besonders aber die Betroffenheit des Rheinlands bzw. speziell der Stadt Düsseldorf durch den Kriegszustand in den Mittelpunkt stellen.

Die Historischen Sammlungen der ULB, die aus der ehemaligen Landes- und Stadtbibliothek am Grabbeplatz hervorgegangen sind, und das Universitätsarchiv der Heinrich-Heine-Universität bergen zahlreiche hochinteressante Dokumente aus der Zeit 1914–1918, beispielsweise Kriegstagebücher, Feldpostbriefe, Zeitungsberichte, Verdienstmedaillen, medizinische Berichte von Lazaretten und Krankenhäusern, Schulprogramme, Militärlieder, Lebensmittelmarken und Landkarten, die in Auswahl gezeigt werden sollen.

Darüber hinaus existieren jedoch sicherlich in vielen Privathaushalten in Düsseldorf und Umgebung weitere Erinnerungsstücke, die diese Ausstellung sehr bereichern könnten. Die Kuratoren wären daher für passende Leihgaben aus Privatbesitz äußerst dankbar, um sie für die Dauer der Ausstellung in geschlossenen Vitrinen zu präsentieren. Von Interesse sind besonders Briefe oder Tagebücher, Plakate, Flugblätter, Fotos oder sonstige Gegenstände, die die Kriegszeit im Rheinland veranschaulichen.

Angebote (möglichst mit Beschreibung und Fotos) werden erbeten undefinedper E-Mail oder per Post an: ULB Düsseldorf, Sonderlesesaal, 40204 Düsseldorf.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDezernat Allgemeine Infrastruktur