50 Jahre Thomas-Mann-Sammlung „Hans-Otto Mayer“

an der HHU Düsseldorf

7. November 2019 bis 20. Januar 2020

Im Jahr 1919 begründete der Düsseldorfer Buchhändler und Historiker Hans-Otto Mayer (1903–1983) seine Sammlung zu Thomas Mann. Zu seiner Konfirmation schenkte ihm seine Mutter eine zweibändige Ausgabe von Thomas Manns Roman Buddenbrooks. Damit begann Hans-Otto Mayers Faszination für die Werke des 1875 geborenen Lübecker Schriftstellers. 1969 wurde die Sammlung von der Gesellschaft der Freunde und Förderer der Heinrich-Heine-Universität durch eine großzügige Spende des Düsseldorfer Bankiers Rudolf Groth für die Universität angekauft. Seither wird sie von der Universitäts- und Landesbibliothek kontinuierlich ausgebaut und ist heute eine der umfassendsten Gedächtniseinrichtungen zu Thomas Mann und seiner Familie.

Aus Anlass des Jubiläums 50 Jahre Thomas-Mann-Sammlung an der HHU präsentiert die ULB ausgewählte Stücke der Sammlung. Die Ausstellung zeichnet das Werden und Wachsen der Sammlung anhand von Ereignissen aus dem Leben und Werk des Schriftstellers nach und wirft einen Blick auf das Netzwerk um Mayer und die Thomas-Mann-Forschung.

Am Anfang steht 1919 der Sammelentschluss des Gründers, er wird mit der Nobelpreisverleihung an Thomas Mann 1929 fortgeführt. Thematischer Schwerpunkt der Ausstellung ist der 1939 veröffentlichte Goethe-Roman Lotte in Weimar, der mit seinem Exilblick in den Deutschlandbesuch Thomas Manns 1949 hineinführt. Der Aufbau eines Forschungsnetzes kennzeichnet die Jahre um 1959. Zusammen mit Hans Bürgin publiziert Mayer eine Chronik des Lebens Thomas Manns und das fünfbändige Regestenwerk der Briefe des Schriftstellers. In die Zukunft weist 2009 die Gründung der Thomas Mann-
Gesellschaft Düsseldorf, die junge Forscher zusammenführt.

Ausstellungseröffnung

Donnerstag, 7. November 2019, 18.00 Uhr
Vortragsraum der ULB Düsseldorf

Begrüßung
Kathrin Kessen
Direktorin der ULB Düsseldorf

Grußwort
Eduard H. Dörrenberg
Präsident der Gesellschaft der Freunde und Förderer der HHU Düsseldorf

Die Thomas-Mann-Sammlung „Der Hans-Otto Mayer“ – Von der Privatsammlung zur Forschungsstätte
Dr. Ute Olliges-Wieczorek
Leiterin der Thomas-Mann-Sammlung der ULB Düsseldorf

Lesung aus Thomas Manns Lotte in Weimar
Studierende des Schwerpunktbereichs Mündlichkeit der HHU Düsseldorf

Goethes Tischgespräche 1939
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Volkmar Hansen

Umtrunk

Begleitprogramm

  • 06.12.2019, 14.00 Uhr
    Forum Düsseldorfer Thomas-Mann-Forschung
    Vortragsveranstaltung
    Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf, Vortragsraum

  • 20.01.2020, 18.00 Uhr
    Finissage – Lesung aus Thomas Manns Lotte in Weimar mit Moritz Führmann
    Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf, Vortragsraum
zur Online-Auskunft
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenDezernat Allgemeine Infrastruktur