Schätze der ULB Düsseldorf

 

Vorträge im September 2015

Nach der Sommerpause setzt die Universitäts- und Landesbibliothek ihre beliebte Reihe „Schätze der ULB Düsseldorf“ zum 50-jährigen Jubiläum der Heinrich-Heine-Universität mit zwei spannenden Vorträgen zum mittelalterlichen Sammlungsbestand von Dr. des. Katrin Janz-Wenig und Dr. Monika Müller fort. Vorgestellt werden die in der Bibliothek überlieferten juristischen Kodizes sowie kostbar illuminierten Chorbücher und liturgischen Fragmente.

Am 15. September 2015 wird sich Dr. des. Katrin Janz-Wenig, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften, Wien (Abteilung Schrift- und Buchwesen), den in der ULB überlieferten juristischen Kodizes widmen, wie beispielsweise dem Klever Stadtrecht aus dem 15. Jahrhundert. Es handelt sich keineswegs um trockene Juristerei, sondern um Problemfälle aus dem Leben, die in den Handschriften diskutiert werden – mit zum Teil aktuellem Bezug. 

Im Zentrum des zweiten Vortrags stehen Schätze mittelalterlicher Buchkultur und ihre Sammler. Dr. Monika Müller, wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universitäts- und Landesbibliothek Düsseldorf (Dezernat Historische Sammlungen), wird am 29. September 2015 anhand der kostbar illuminierten Chorbücher und der Sammlung liturgischer Fragmente in der ULB einen Eindruck vom künstlerischen Reichtum spätmittelalterlicher Buchkultur vermitteln. Die prachtvollen Exponate waren und sind heiß begehrt bei Sammlern.

Die Vorträge beginnen jeweils um 19:00 Uhr im Haus der Universität, Schadowplatz 14. Das Gesamtprogramm der Vortragsreihe, die von der Gerda Henkel Stiftung gefördert wird, finden Sie hier.

Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenStabsstelle Öffentlichkeitsarbeit