Zum Inhalt springenZur Suche springen

Service während der Umstellung auf ein neues Bibliotheksmanagementsystems

Die ULB wird Ende April auf das cloudbasierte Bibliotheksmanagementsystem Alma umsteigen, das alle Prozesse und Transaktionen im Umgang mit gedruckten und elektronischen Medien in der ULB abbildet. Es handelt sich um das größte IT-Projekt in der Geschichte der ULB. Alma wird in Kooperation mit dem Hochschulbibliothekszentrum NRW bis 2023 in 42 nordrhein-westfälischen Hochschulbibliotheken eingeführt (Projek GO:AL). Die ULB ist Pilotbibliothek in der ersten Umstiegsphase.

Vor dem „Go live“ sind Serviceeinschränkungen leider unumgänglich, da vor der Inbetriebnahme von Alma die bestehenden Daten und das alte System im März und April „eingefroren“ werden müssen. Der ULB-Katalog und somit der Zugriff auf die elektronischen Medien und Nachweisdaten steht Ihnen durchgängig zur Verfügung.

Serviceeinschränkungen (Stand 22.04.2021)

  • Fernleihen: Die Bestellung von Monographien über die Fernleihe ist bis voraussichtlich 26. April nicht möglich. Entgegen der ersten Ankündigung, die von einer Einschränkung bis zum 6. April ausging, verlängert sich der Zeitraum leider. Zeitschriftenartikel können ohne Einschränkungen bestellt werden. Bitte beachten Sie, dass es insgesamt in den nächsten Monaten bei der Auslieferung Ihrer Fernleihbestellungen zu Verzögerungen von circa zwei bis drei Wochen kommen kann.
     
  • Neuerwerbungen: Bis zum 22. April können wir keine Medien erwerben. Eingehende Bestellungen und Erwerbungsvorschläge sammeln wir gerne und werden sie ab Ende April bearbeiten.

Änderungen von Ausleihmodalitäten mit dem neuen Bibliotheksmanagementsystem (ab dem 22.04.2021)

  • Benachrichtigungen (Leihfristerinnerungen, Mahnungen, Vormerkungsbenachrichtigungen, Fernleihbenachrichtigungen) werden ausschließlich per E-Mail verschickt.
  • Die Leihfrist beträgt in der Regel 28 Tage. Studierende und externe Nutzerinnen können sie bis zu einer max. Leihfrist von 140 Tagen verlängern (sofern keine Vormerkungen vorliegen). Für Mitarbeitende der HHU wird sie bis zu einer max. Leihfrist von 301 Tagen automatisch verlängert (sofern keine Vormerkungen vorliegen). 
  • Sie können die Leihfristen bis zu 30 Tage nach Ablauf der Leihfrist nachträglich selbstständig in Ihrem Bibliothekskonto verlängern (sofern keine weiteren Sperrgründe vorliegen). Bitte beachten Sie, dass die Gebühren entsprechend der Leihfristüberschreitung berechnet werden.
  • Gebühren für nicht innerhalb der Leihfrist zurückgegebene Medien belasten sofort das Ausleihkonto.
  • Leihfristen enden mit Ablauf der Gültigkeit der Ausleihkarte.
Verantwortlichkeit: