Zum Inhalt springenZur Suche springen

DEAL und weitere Sonderkonditionen

Open-Access-Publikationen sind für jeden jederzeit frei online zugänglich – ohne Kosten oder sonstige Beschränkungen für die Leser*innen. Dadurch entfällt die bisher übliche Finanzierung der Zeitschriften über die Abonnement-Gebühren oder pay-per-view, sodass alternative Geschäftsmodelle entwickelt wurden. Diese bestehen meist darin, dass für die Publikation von Beiträgen Gebühren erhoben werden (APC). Daneben können über Vereinbarungen mit einzelnen Verlagen Sonderkonditionen für die Angehörigen der entsprechenden Institution bestehen.

Von folgenden Sonderkonditionen können Sie als Wissenschaftler*innen der HHU profitieren, wenn sie open access publizieren. Wichtig ist hierbei, dass die Vereinbarungen immer nur für die/den corresponding author gelten.

Open-Access-Publikationen sind in den meisten SpringerNature-Zeitschriften für Wissenschaftler*innen der HHU kostenlos. Die Open Access-Publikationskosten werden über den Literaturmitteletat finanziert; die gesamte administrative Abwicklung läuft über die ULB.

Dies gilt sowohl für Publikationen in reinen (Gold)-Open-Access-Zeitschriften (Journals von BMC, SpringerOpen und Nature Open Access, insgesamt 442 Titel) als auch für Hybrides Open Access (insgesamt 2.060 Titel); bei SpringerNature heißt diese Option „Open Choice“. Nature-Zeitschriften, Magazine und technische Fachzeitschriften sind nicht Teil der Vereinbarung.

Prüfen Sie in der Liste der Zeitschriften, ob das von Ihnen präferierte Journal enthalten ist.

Zur Hilfestellung gibt es einen Autorenleitfaden.

Sollten Sie aufgefordert werden, eine Creative-Commons-Lizenz für Ihre Publikation vergeben, dann wählen Sie bitte im Sinne des Open-Access-Gedankens CC BY.

Weitere Informationen über das Projekt DEAL.

Open-Access-Publikationen in Wiley-Zeitschriften sind für Wissenschaftler*innen der HHU kostenlos. Die Open Access-Publikationskosten werden über den Literaturmitteletat finanziert; die gesamte administrative Abwicklung läuft über die ULB.

Dies gilt sowohl für Publikationen in Gold-Open-Access-Zeitschriften (ca. 110 Titel) also auch für Hybrides Open Access, also das Freischalten einzelner Artikel in Subskriptionszeitschriften (ca. 1.420 Titel); bei Wiley heißt diese Option „Online Open“. Grundlage für diese Konditionen ist der Wiley-DEAL-Vertrag, dem die HHU beigetreten ist.

Prüfen Sie in der Liste der Gold-Open-Access-Journals oder in der Liste der Hybriden Zeitschriften, ob das von Ihnen päferierte Journal enthalten ist.

Sollten Sie aufgefordert werden, eine Creative-Commons-Lizenz für Ihre Publikation vergeben, dann wählen Sie bitte im Sinne des Open-Access-Gedankens CC BY.

Weitere Informationen über das Projekt DEAL.

Wissenschaftler*innen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bzw. des Universitätsklinikums Düsseldorf erhalten beim Verlag AAAS einen Rabatt von 15% auf die Artikelbearbeitungsgebühren (APC) in der reinen (goldenen) Open-Access-Zeitschrift ScienceAdvances.

Vom Verlag  gibt es eine Kurzanleitung zur erfolgreichen Anwendung des Rabatts.

Wissenschaftler*innen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bzw. des Universitätsklinikums Düsseldorf können in Zeitschriften des ACM Open-Portfolios kostenlos publizieren. Hierzu ist es erforderlich bei Einreichung des Artikels eine institutionelle Mailadresse zu verwenden.

Vom Verlag gibt es ausführliche Informationen zu ACM Open und ein hilfreiches FAQ.

Wissenschaftler*innen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bzw. des Universitätsklinikums Düsseldorf können in den hybriden Zeitschriften des AIP-Portfolios kostenlos publizieren. Die hybriden Zeitschriften sind in der Liste daran erkennbar, dass sie nicht explizit mit Open Access gekennzeichnet sind.

Für eine erfolgreiche Kostenübernahme ist es erforderlich bei Einreichung „Univ Landesbibl Dusseldorf“ aus der Liste der Institutionen auszuwählen.

Vom Verlag gibt es einen hilfreichen Guide for Authors.

 

Wissenschaftler*innen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bzw. des Universitätsklinikums Düsseldorf können in den Zeitschriften von Annual Reviews, die unter das S2O-Modell fallen, kostenlos publizieren.

Wissenschaftler*innen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bzw. des Universitätsklinikums Düsseldorf erhalten einen Rabatt von 50% auf die Artikelbearbeitungsgebühren (APC) aller Bentham Science Journals.

Für eine erfolgreiche Anwendung des Rabatts ist es erforderlich bei Einreichung „Heinrich Heine University Düsseldorf“ aus der Liste der Institutionen auszuwählen.

Vom Verlag gibt es einen hilfreichen Submission Guide.

Wissenschaftler*innen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bzw. des Universitätsklinikums Düsseldorf können in 28 hybriden BMJ-Journals kostenlos publizieren Des Weiteren erhalten sie einen Rabatt von 15% auf die Artikelbearbeitungsgebühren (APC) von 21 goldenen BMJ-Journals. Eine Liste der entsprechenden Zeitschriften erhalten Sie hier, wenn Sie „Universität Düsseldorf“ als Institution auswählen. SC weist hybride Zeitschriften aus und OA reine (goldene) Zeitschriften.

Für eine erfolgreiche Kostenübernahme bzw. eine erfolgreiche Anwendung des Rabatts ist es erforderlich bei Einreichung „Universität Düsseldorf“ aus der Liste der Institutionen auszuwählen.

Vom Verlag gibt es einen hilfreichen Guide for Authors.

Wissenschaftler*innen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bzw. des Universitätsklinikums Düsseldorf können in insgesamt 404 goldenen und hybriden Journals des multidisziplinären Zeitschriftenpakets von Cambridge University Press kostenlos publizieren. Eine Titelliste der Zeitschriften findet sich hier oder ist jederzeit mit dem aktuellen Stand abrufbar unter https://www.cambridge.org/core/services/open-access-policies/waivers-discounts#waiversProductDataInner. Bitte wählen Sie dafür Folgendes aus: Country/Territory of your institution: Germany; Name of you institution: Heinrich-Heine-Univeristät Düsseldorf.

Für eine erfolgreiche Kostenübernahme ist es erforderlich bei Einreichung „Heinrich-Heine-Universität“ aus der Liste der Institutionen auszuwählen.

Vom Verlag gibt es einen hilfreichen Step-by-step-Guide.

Wissenschaftler*innen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bzw. des Universitätsklinikums Düsseldorf können in hybriden Journals des HSS-Zeitschriftenportfolios (HSS – humanities and social sciences) kostenlos publizieren und erhalten einen Rabatt von 20% auf die Artikelbearbeitungsgebühren (APC) in goldenen Zeitschriften des HSS-Portfolios.

Bitte beachten Sie, dass dies nur für die Artikeltypen Original Research Article, Review Article, Proceeding, Letter und Editiorial gilt.

Für eine erfolgreiche Kostenübernahme bzw. eine erfolgreiche Anwendung des Rabatts ist es erforderlich bei Einreichung des Artikels eine institutionelle Mailadresse zu verwenden.

Wissenschaftler*innen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bzw. des Universitätsklinikums Düsseldorf können in hybriden Zeitschriften des Hogrefe PsyJOURNALS-Portfolios kostenlos publizieren und erhalten einen Rabatt von 25% auf die Artikelbearbeitungsgebühren (APC) der drei goldenen Journals des PsyJOURNALS-Portfolios. Eine Auflistung der jeweiligen Zeitschriften sowie weitere Informationen finden sich hier.

Für eine erfolgreiche Kostenübernahme bzw. eine erfolgreiche Anwendung des Rabatts ist es erforderlich bei Einreichung des Artikels eine institutionelle Mailadresse zu verwenden.

Vom Verlag gibt es ein hilfreiches FAQ (nur in deutscher Sprache verfügbar).

 

Wissenschaftler*innen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bzw. des Universitätsklinikums Düsseldorf können in 56 hybriden und 15 goldenen Journals des IOP-Zeitschriftenportfolios kostenlos publizieren.

Bitte beachten Sie, dass dies nur für die Artikel des Typs „Primary Research Article (inkl. „Research Papers“, „Special Issue Articles“, „Letters“ und „Review Articles“) gilt.

Für eine erfolgreiche Kostenübernahme ist es erforderlich bei der Einreichung die „Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf“ als Affiliation anzugeben.

Wissenschaftler*innen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bzw. des Universitätsklinikums Düsseldorf können in hybriden Zeitschriften des Karger-Zeitschriftenportfolios kostenlos publizieren und erhalten einen Rabatt von 15% auf die Artikelbearbeitungsgebühren (APC) in goldenen Journals.

Eine Liste der entsprechenden Zeitschriften erhält man hier. Die hybriden Journals sind erkennbar am Hinweis „Publish Open Access via Authors Choice“, während die reinen (goldenen) Open-Access-Journals mit einem Open-Access-Logo gekennzeichnet sind.

Bitte beachten Sie, dass dies nur für die Artikel des Typs Case Report, Original Research Article, Review Article, Meta-Analyses and Methods Article gilt.

Für eine erfolgreiche Kostenübernahme ist es erforderlich bei der Einreichung die „Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf“ als Affiliation anzugeben.

Vom Verlag gibt es eine hilfreiche Anleitung für den Submission-Prozess.

Wissenschaftler*innen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bzw. des Universitätsklinikums Düsseldorf können in sämtlichen Zeitschriften von OLH kostenlos publizieren.

Wissenschaftler*innen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bzw. des Universitätsklinikums Düsseldorf können in allen sieben Biochemical Society Journals von Portland Press kostenlos publizieren.
Für eine erfolgreiche Kostenübernahme ist es erforderlich bei der Einreichung die „Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf“ als Affiliation anzugeben.

Eine Übersicht über die entsprechenden Zeitschriften sowie ein informatives FAQ finden sich hier.

 

Wissenschaftler*innen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bzw. des Universitätsklinikums Düsseldorf können in 38 hybriden Journals des RSC-Zeitschriftenportfolios kostenlos publizieren und erhalten 15% Rabatt auf die Artikelbearbeitungsgebühren (APC) in goldenen Journals.

Für eine erfolgreiche Kostenübernahme bzw. eine erfolgreiche Anwendung des Rabatts ist es erforderlich bei Einreichung des Artikels eine institutionelle Mailadresse zu verwenden.

Sämtliche Informationen zum Publizieren bei RSC finden sich hier.

Wissenschaftler*innen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bzw. des Universitätsklinikums Düsseldorf können in über 900 hybriden Journals des SAGE-Zeitschriftenportfolios kostenlos publizieren und erhalten 20% Rabatt auf die Artikelbearbeitungsgebühren (APC) in goldenen Journals.

Für eine erfolgreiche Kostenübernahme bzw. eine erfolgreiche Anwendung des Rabatts ist es erforderlich bei Einreichung des Artikels eine institutionelle Mailadresse zu verwenden.

Vom Verlag gibt es eine Anleitung zum Publizieren in hybriden SAGE Choice-Journals sowie eine Anleitung für das Publizieren in goldenen Journals.

Wissenschaftler*innen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bzw. des Universitätsklinikums Düsseldorf können Publikationen zur Hochenergiephysik über SCOAP³ in einigen Zeitschriften kostenlos publizieren.

Wissenschaftler*innen der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf bzw. des Universitätsklinikums Düsseldorf können in folgenden fünf Journals des Thieme-Zeitschriftenportfolios kostenlos publizieren:

  • Pharmacopsychiatry (ISSN: 0176-3679)
  • Methods of Information in Medicine (ISSN: 0026-1270)
  • Hormone and Metabolic Research (ISSN: 0018-5043)
  • International Journal of Sports Medicine (ISSN: 0172-4622)
  • Thrombosis and Haemostasis (ISSN: 0340-6245)

Für eine erfolgreiche Kostenübernahme ist es bei der Einreichung erforderlich die „Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf“ mithilfe der Ringgold-ID (9170) als Affiliation auszuwählen.

Vom Verlag gibt es einen hilfreichen Author Guide.

Verantwortlichkeit: